Saseg_Header_neu.jpg
vulpera_05

Panoramageologie auf der Passhöhe

Die geologische Karte der Engadiner Dolomiten von Spitz&Dyhrenfurth (1915) musste herhalten, um die mangelnde Aussicht zu ersetzen. Mit viel Humor erklärte Kimon Karagoenis (Bildmitte, rechts davon Stephan Schmid, links die Karte haltend Beni Lehner) die dramatisch ausgetragenen Kontroversen in der tektonischen Erforschung der Engadiner Dolomiten: Westschub nach Spitz&Dyhrenfurth vs. Nordschub nach Heim&Staub. Heute gilt NW Schub Ende Kreide und Nordschub im Tertiär nach Schmid&Froitzheim.

Foto: Werner Bolliger

 
Stop Slideshow
Start Slideshow
Refresh
Close Window
Joomla templates by a4joomla